share Galopprennbahn Riem | Lieblingsladen | Mr. München | Foto: Sofia Weigl

GALOPPRENNBAHN RIEM

Rasantes Pferderennen & Familienzeit in München

MEINE EMPFEHLUNG

Wer nicht wagt, der nicht gewinnt! Kleine Einsätze – großer Nervenkitzel mit Spaßgarantie.

SCHNELL, RASANT, PFERDESTARK

Ein bisschen Upper-Class-Feeling, ein bisschen Familientag: Auf der Galopprennbahn Riem ist alles möglich! Du weißt es wahrscheinlich noch nicht, aber ich liebe alles, was mit Pferdestärken zu tun hat. Am liebsten cruise ich mit meinem Auto durch Minga und dann geht's mit Freunden auf die traditionsreiche Rennbahn vor den Toren Münchens. Umgeben von einer idyllischen Parklandschaft fröne ich hier meine Liebe für die schnellen, eleganten und anmutigen Vierbeiner und genieße den einen oder anderen besonderen Sonntag. Ich sage es dir, es ist ein einmaliges, außergewöhnliches und unbeschreibliches Gefühl, wenn der Boden bebt, die schnellsten Rennpferde vorbei galoppieren und du am Ende auf das richtige Pferd gesetzt hast.

MR. MÜNCHEN KARTENVORTEIL

Du erhältst 20% Rabatt auf die Logen-Tickets bei der Galopprennbahn in München. Den Rabattcode findest du wie immer unter den Kartendetails deiner digitalen Karte im Wallet. Die Logenplätze sind begrenzt, daher solltest du gerade bei den großen Renntagen rechtzeitig buchen.

ADRENALIN PUR IN MÜNCHEN

Seit 1897 gehört die Galopprennbahn in Riem zu den renommiertesten Rennstrecken Deutschlands und ist wohlgemerkt die einzige in Bayern. Seit jeher zieht sie nicht nur Sportfans, sondern auch Pferdemädchen, Wettprofis und Familien in Bann. Neunmal im Jahr steigt hier der Adrenalinpegel und das historische Flair der ruhigen Idylle wird zum spannungsvollen Mekka des Pferderennsports. Ich sag es dir, das pure Adrenalin spüre ich dann nicht nur beim Wetten. Dieses spannungsvolle Gefühl ist auch im Sattel der Jockeys und unter dem Sattel des Pferdes spürbar. Energie pur!

„Auf die Pferde, fertig und los! Echte Glücksmomente und unvergessliche Stunden auf der Galopprennbahn Riem sind garantiert.“ - Mr. München

SONNTAGSAUSFLUG MAL NEU GEDACHT

Die Rennsaison geht von April bis November. Auch als Nicht-Pferderennprofi – ich bin übrigens keiner – erlebst du hier coole Stunden. Von den drei Tribünenhäusern entlang der Strecke hast du einen perfekten Blick auf die Rennbahn und die pure Racing Power der Rennen, die übrigens je nach Distanz zwei bis drei Minuten dauern. Die A-Tribüne in unmittelbarer Höhe des Zieleinlaufs verfügt über Logen, die du unbedingt vor deinem Besuch online reservieren solltest. Für dein kulinarisches Wohl sorgt das Wirtshaus zur Rennbahn mit einem leckeren Rennbahn-Menü sowie die zahlreichen Foodtrucks. Mein Tipp: Ein gemütliches Picknick auf den Wiesn direkt vor dem Ziel. Es ist zwar nicht so mondän wie in Ascot und aufstylen ist auch keine Pflicht, aber warum nicht den Rennsonntag zum Happening machen und ein Gläschen Champagner mit dem Fascinator im Haar genießen?

FAVORIT ODER AUSSENSEITER – GLÜCK ODER VERSTAND

Natürlich darf das Sportwetten nicht fehlen. Wenn du dich auskennst, hast du vielleicht die besseren Karten. Im besten Fall verschaffst du dir am Sattelplatz einen Überblick über das Teilnehmerfeld oder riskiert einen letzten Blick auf die Jockeys und ihre Pferde beim Aufgalopp. Ich verlasse mich auf mein Gefühl und hoffe das Beste. Für mich steht der Spaß mit kleinen Wetteinsätzen im Vordergrund. Wenn ich dann auf den Favoriten setze, ist der Gewinn fast sicher. Richtig Geld gibt es eher, wenn du auf den Außenseiter gesetzt hast und dieser gewinnt. Oder du versuchst dich an Zweier-, Dreier- oder Viererwetten. Auf jeden Fall steht auf der Galopprennbahn Riem in München der Spaß im Vordergrund. So wird auch den Kleinsten am Renntag mit Hüpfburg & Co. jede Menge Programm angeboten. Wenn Pferderennsport so gar nicht dein Ding ist, kannst du das Gelände bei einem der beiden Musikfestivals besuchen. Ob Hip-Hop oder Elektro, auch dann wird der Boden unter dir beben.

ALLE TERMINE 2024 IM ÜBERBLICK

01.05. | wettstar.de Bavarian Classic
18.05. | Allianz Familienfest by AZ
24.06. | Häusler After-Work Renntag
28.07. | Großer Dallmayr-Preis
10.08. | LOTTO Bayern-Renntag
12.09. | PMU Herbstrenntag
12.10. | Isfahan Münchener Herbst-Preis
10.11. | Großer Allianz Preis von Bayern
23.11. | Saisonfinale

IM GESPRÄCH

mit Lisa Birnstiel, Marketing Managerin der Galopprennbahn Riem

MÜNCHEN HAT VIEL ZU BIETEN. VERRATE MIR DEINEN HIDDEN SPOT, DEN ICH UNBEDINGT EINMAL BESUCHEN SOLLTE.

Lisa: Unsere schöne, alte A-Tribüne. Sie versprüht selbst außerhalb der Renntage diesen Rennbahn-Charme, wie man ihn aus „Seabiscuit“ oder ähnlichen Filmen und aus England kennt.

PFERDERENNEN IST EIN AUSSERGEWÖHNLICHER SPORT. WAS MACHT DIE FASZINATION AUS?

Lisa: Das gesamte Erlebnis – diese stolzen Tiere, die Kraft, mit der sie das Rennen bestreiten, das spürbare Adrenalin bei allen Beteiligten vom Satteln bis zum Ziel, die Stimmung auf der Bahn – egal, ob man sich auskennt oder nicht. Alle können mitfiebern und den Tag genießen. Egal, ob Favoriten- oder Außenseiter-Sieg, jedes Rennen und jeder Renntag ist einzigartig!

WIE SIEHT FÜR DICH DER PERFEKTE RENNSONNTAG IN RIEM AUS?

Lisa: Wenn ich nicht arbeiten würde: Nach dem Ankommen direkt einen schönen Aperol Spritz und dann die Pferde am Sattelplatz oder Führring begutachten. Wenn mir ein Pferd besonders gut gefällt, habe ich natürlich immer einen „Zwickl“ in der Tasche und setze dann auf dieses Pferd – das gibt einem dann fast das Gefühl, selbst Besitzer zu sein, so sehr fiebert man da mit. Die Rennen schaue ich am liebsten von der alten A-Tribüne aus. Mehr Rennbahnfeeling als da gibt es eigentlich kaum. Als Mitarbeiterin ist es mir einfach wichtig, dass alle einen guten Tag haben – Besucher, unsere Renntagspartner, Jockeys, Trainer und Besitzer und natürlich die Pferde. Es gibt nichts besseres, als in glückliche Gesichter zu schauen. Im Idealfall bei Sonnenschein – dann gibt es den Aperol Spritz zum Feierabend!

9 MAL IM JAHR GIBT ES AUF DER GALOPPRENNBAHN IN RIEM RENN-POWER PUR. WELCHER RENNTERMIN IST DEIN LIEBSTER UND WARUM?

Lisa: Diese Frage ist schwer zu beantworten, denn alle Renntage haben etwas für sich. Ich persönlich finde die After-Work-Renntage haben das gewisse Etwas – nach dem Arbeitstag mit Kollegen, Freunden oder der Familie den Tag mit einem Kaltgetränk und einer Portion Pommes oder einem Burger ausklingen lassen!

PFERDEWETTEN – LIEBER DER KLASSIKER AUF SIEG UND PLATZ ODER...? HAST DU EINE EMPFEHLUNG?

Lisa: Ich bin ein sicherheitsliebender Mensch – daher klassisch Sieg/Platz. Wer sich mehr traut, darf aber beispielsweise die Zweier- oder Dreierwette ausprobieren, bei der man die ersten zwei/drei Plätze richtig tippen muss. Besonders ist aber auch die V4 – in 4 aufeinanderfolgenden Rennen den Gewinner tippen.

COME AS YOU ARE ODER DOCH AUFGESTYLT – WELCHER LOOK IST PASSENDER?

Lisa: Zu den „normalen“ Renntagen come as you are, aber gerade zu unseren Gruppe I-Rennen macht es auch immer Spaß, sich schick zu machen. Aber bei uns dürfen alle so kommen, wie sie sich wohlfühlen!