share BROTHERS | Lieblingsladen | Mr. München | Foto: BROTHERS

BROTHERS

Fine Dining im Family Style

MEINE EMPFEHLUNG

Tauche ein in die Welt der modernen Erlebnisküche!

NEUER STAR AM GASTRO-HIMMEL

Es liegt etwas Magisches in der Luft. Erst Ende 2022 hat das Brothers eröffnet und innerhalb eines halben Jahres hat sich das neue Restaurant einen Michelin-Stern erkocht. Als Senkrechtstarter der Fine Dining Szene geht es hier natürlich nicht um Magie, sondern um echtes Können. So bündeln die engagierten Zwillingsbrüder Markus und Tobias Klaas seit Dezember 2022 ihre Stärken als Maître-Sommelier-Duo und haben sich mit Küchenchef Daniel Bodamer gekonnt Sternerfahrung direkt ins Haus geholt. Chapeau!

MR. MÜNCHEN KARTENVORTEIL

Du erhältst eine Wasser-Flat und Kaffee aufs Haus im Brothers. Einfach deine Mr. München Karte bei der Bestellung vorzeigen.

„WELCOME TO THE FAMILY“

Diese Mischung macht das Brothers so einzigartig: Das Türschild „Welcome to the family” lässt erahnen, dass dein Abend hier etwas ganz Besonderes wird. Das Interieur überrascht. Die dicht gedrängten Tische und Sitzgelegenheiten lassen das Restaurant nicht klein, sondern familiär und irgendwie szenig wirken. Die geschmackvolle Lichtinstallation und das indirekte Licht, kombiniert mit modernen Grüntönen und einem Touch Pink machen es möglich. Die Farbgestaltung zeigt sich bis zur Speisekarte stringent. Unaufdringlich und doch präsent schafft die Brothers Playlist eine fast clubartige Atmosphäre mit Reminiszenzen an die eigene Musikvergangenheit an den Wänden. So wippe ich mit meinem Kopf im Takt, während ich die Kochkunst von Daniel Bodamers durch die offene Küche hautnah miterlebe.

„Ein echtes Juwel der Münchner Gourmet-Szene. Lässig, legere und urban – wie ein guter Abend mit Freunden.“ - Mr. München

PURISTISCH, MODERN, LECKER

Die Brüder Markus und Tobias beweisen ein Händchen für ein gutes, trendorientiertes Gastronomiekonzept. Bewusst setzen sie nur ein Tasting-Menü auf die Karte und machen die kulinarische Vielfalt zudem à la carte zugänglich. Gastronomische Langeweile kommt hier definitiv nicht auf – eher ungezwungenes Fine Dining, das zwar kleine Kunstwerke auf den Teller zaubert, die aber alles andere als überkandidelt wirken. Beim sechsgängigen Tasting-Menü ist ein wenig Fantasie gefragt, denn nur wenige Stichworte lassen erahnen, was auf den Teller kommt. Aber keine Angst, du wirst nicht enttäuscht. Ich war überrascht, wie gekonnt und außergewöhnlich harmonisch Seeforelle, Aubergine, Rotbarbe, Steinköhler, Rind und Mango zu einem Menü miteinander kombiniert werden. Lass dich also getrost auf diese fantastische Gourmet-Reise mit hochwertigen Zutaten ein, die deinen Gaumen zum Jubeln bringt.

WEINGENUSS VOM FEINSTEN

Perfekt wird der Abend natürlich mit dem passenden Tropfen. Bei der Zusammenstellung der Weinkarte merkst du sofort, dass hier leidenschaftliche Connaisseure mit Sommelier-Background am Werk sind. Rund 1.000 Weine haben die Brüder gescoutet und lagern diese im Keller unter dem Restaurant. Dabei haben sie sich von ihrer eigenen Leidenschaft für erstklassige Weine leiten lassen, fein kuratiert und ein rundes Bild für Weinliebhaber geschaffen. Underdogs treffen auf Klassiker, deutsche Rieslinge auf internationale Must-haves und exquisite Schaumweine lassen es prickeln. Nicht umsonst ist das Brothers mit seinen 35 Plätzen fast immer ausgebucht. Ein lebendiges Gesamterlebnis zu fairen Preisen. Ich frage mich nur, wie ich bisher ohne die Brüder leben konnte?

IM GESPRÄCH

mit Markus & Tobias Klaas, GENERAL MANAGER & BROTHERS

MÜNCHEN HAT VIEL ZU BIETEN. VERRATE MIR DEINEN HIDDEN SPOT, DEN ICH UNBEDINGT EINMAL BESUCHEN SOLLTE.

Markus: Hidden Spot ist in München denke ich schwierig. Das Waltz im Glockenbachviertel ist immer noch eins meiner absoluten Lieblingsläden. Absolut grandios. 

Tobias: Ganz neu & noch unterm Radar – Bar Montez im Rosewood München.

IHR SEID DER SHOOTINGSTAR DER MÜNCHNER GASTROSZENE. LETZTES JAHR ERÖFFNET UND DANN GANZ SCHNELL DEN STERN GEHOLT. HABT IHR DAMIT GERECHNET? UND WIE GEHT ES WEITER?

Markus: Insgeheim habe ich unterbewusst darauf gehofft. Damit zu rechnen wäre schon etwas sehr realitätsfremd. Unser Küchenchef Daniel Bodamer hat von Anfang an auf einem unglaublich hohen Level gekocht. Für Tobi und mich sind nicht wir die Shootingstars, sondern ganz klar Daniel. Er hat das Unmögliche möglich gemacht. Jetzt ist es aber wichtig, jeden Tag das Beste zu geben. Kontinuität ist extrem wichtig in der Spitzengastronomie. 

Tobias: Nicht damit gerechnet. Mal sehen was kommt.

EURE VERBINDUNG ZUR MUSIK IST IM BROTHERS ALLGEGENWÄRTIG. WIE KOMMT ES DAZU?

Markus: Die Musik ist ein Hobby, das bei uns viel älter ist als die Gastronomie. Wir sind zur Gastro gekommen, weil man als Musiker kein Geld verdient. 

Tobias: Unser Vater hat im Wohnzimmer immer Klavier gespielt. Das hat mich schon als Kind fasziniert.

WAS MACHT BEI EUCH EINEN GUTEN ABEND AUS? LIEBER EIN TASTING-MENÜ ODER À LA CARTE?

Markus: Ich denke, da gibt es keine Vorgabe von uns. Wir freuen uns, wenn jemand die volle Bank nimmt, aber auch zwei Gänge à la carte und eine Flasche Wein können ein wunderschöner Abend sein. 

Tobias: Volles Programm – Tasting Menü mit Weinbegleitung!

EURE WEINKARTE IST UNGLAUBLICH UMFANGREICH UND WOHL ÜBERLEGT. WAS IST DEIN ABSOLUTER LIEBLINGSWEIN?

Markus: Champagner und Chardonnay aus dem Burgund. z.B. Pierre Yves Colin Morey.

Tobias: Burgund Chardonnay!